Amélie Brisson-Darveau
Où allait mourir le bruit de la chanson, there came forth a dark and undefined shadow

Amélie Brisson-Darveau’s Arbeit untersucht die Dynamik zwischen dem Körper und seiner Umgebung. Sie ist daran interessiert, diese Bewegungen sichtbar zu machen und zugleich ihrem Verschwinden nachzugehen. Hierbei benutzt Sie für das Schneiderhandwerk bekannte Verfahren: Nachzeichnen, Schneiden und Zusammenfügen. Hierbei spielt der Schatten eine zentrale Rolle, indem er zugleich Konzept und das Material dieser Praxis ist. In Verbindung mit Architektur und Kleidung wird der Schatten zum Werkzeug für das Herstellen neuer Beziehungen, die sich in Form von Installationen, Zeichnungen / Animationen und Aktionsformen ausdrücken. Durch Forschung und das Experimentieren mit Texturen und Strukturen lassen sich weitere für diese Arbeitsweise zentrale Ebenen verflechten: Rhythmus und Bewegung, Körper und Umwelt, Raum und Zeit, Abwesenheit und Präsenz sowie Erinnerung.

weitere Informationen / 2025 Kunst und Kultur e.V. / Ruhrstrasse 88 / 22761 Hamburg / 2025ev*gmx.de / gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg